Ente, Tod und Tulpe - Wolf Erlbruch
Ente, Tod und Tulpe - Wolf Erlbruch

Ente, Tod und Tulpe - Wolf Erlbruch

Normaler Preis €9,90
inkl. MwSt.

Die Ente hat das Gefühl, dass jemand hinter ihr ist. Sie dreht sich um, sieht den Tod. Sie erschreckt zunächst und fragt ihn, ob er hier sei, um sie zu holen. Der Tod erwidert, dass er schon die ganze Zeit bei ihr sei, für den Fall, dass sie ihn braucht. Er erklärt der Ente, dass das Leben schuld sei an Unfällen und Krankheit, seine Aufgaben würden erst danach beginnen. Er will das nicht als Bedrohung verstanden wissen, sondern als seine Art der Fürsorge. Zuerst ist die Ente misstrauisch, aber dann findet die Ente den kleinen Tod doch ganz nett. Sie fangen an viel Zeit miteinander zu verbringen. Sie gehen gemeinsam zum Teich und Klettern. Sie kommen ins Gespräch und unterhalten sich über viele Dinge; auch was nach dem Tod passiert thematisieren sie, wie die Entenhölle und den Entenhimmel oder dass die Enten dann auf ihren Teich verzichten muss und der Teich ohne die Ente wäre. Mit der Zeit gehen die Ente und der Tod immer seltener zum Teich und als der Ente an einem Abend kalt wird, bittet sie den kleinen Tod sie zu wärmen und stirbt. Der Tod streicht ihre Federn glatt und bringt sie zum Teich. Dort legt er sie behutsam ins Wasser und gibt ihr einen kleinen Schubs. Nachdenklich, fast schon betrübt schaut er ihr nach. „Aber so war das Leben“ – endet das Buch.

„Ente, Tod und Tulpe“ ist ein Buch, in dem der Tod als etwas ganz Normales beschrieben wird. Der Tod gehört zum Leben wie alle Freuden des Lebens, aber auch Unglück und Krankheit. Er ist ein Weggefährte der sich erst bemerkbar mach, wenn er gebraucht wird. Dieses Buch veranschaulicht einfühlsam den nahenden Tod und erklärt sensibel, dadurch dass die Ente dem Tod erst abwehrend gegenübersteht und ihm letztlich doch vertraut, dass der Tod ein Teil vom Leben ist. „Ente, Tod und Tulpe“ könnte wunderbar dabei helfen ein Gespräch mit Kindern zu starten, wenn vermittelt werden soll, dass der Tod einer geliebten Person in naher Zukunft bevorsteht. Denn der Tod ist etwas Endgültiges, dass nicht nur den Toten betrifft, sondern auch das Umfeld: Wenn die Ente stirbt, ist nicht nur die Ente ohne Teich. Der Teich ist auch ohne die Ente.

 

 

Seitenzahl: 32 S.

Lesealter: 4-6 Jahre

Sprache: deutsch

 



People who bought this product, also bought

Zurück nach oben